Mittwoch, 29. August 2012

Europa im September

Es lohnt sich die mitteleuropäischen Äquinoctien im Auge zu behalten. Seit dem 20. August ist der Rhythmus von  unten ins 6. Haus (rot) und von oben  ins 7. (grün) Haus gewandert. Bei 44° Häusergröße und einer Schrittlänge von 1,45 pro Tag ist z. B, Athen jetzt (unten) bei 13° Jungfrau.


Äquinoctium 20.3.2012
Athen UTC 5:14

Der Mars ist also ausgelöst gewesen, als der griechische Ministerpräsident Samaras erst Angela Merkel und dann Francois Hollande besuchte. Mars ist Anzeiger für jenen Auftrieb, der bislang unsichtbare Gegebenheiten aus der Tiefe an die Oberfläche, bzw. aus dem Hintergrund in den Vordergrund befördert. Mit seiner Opposition zu Mond/Neptun an der Spitze des 12. Hauses ist das ganze Chaos - Schmerz und Gnade - der Auflösung der bisherigen psychischen Binnenverhältnisse (4. Haus) in Griechenland angezeigt.
Aber, wie oft betont, Mars/Neptun zeigt nicht nur Auflösung an, sondern gleichzeitig Neubeginn, "Frühling" und Anfang von Entwicklungen, und zwar solche, die nicht im Rampenlicht der Öffentlichkeit erscheinen, sondern die noch namenlos sind, also sich anonym (Neptun) vollziehen. Nicht übersehen werden sollte auch, dass Mond/Neptun im rechtsläufigen Sonnenrhythmus im Eingang ins 11. Haus stehen, was "Ursprung", "noch nie dagewesen" anzeigt.

 Aus der selben Laufrichtung von oben her ist am 20.8. mit Skorpion   die "Baustelle" Opfer und Verzicht angezeigt durch Pluto exakt ausgelöst am MC am ersten Tag. Hier erweist sich, dass das wirkliche Opfer der Griechen in der Tat im Begriff ist,  Zeitgeschichte (3. Quadrant) zu werden. Und in  Quadrat-Resonanz zu Pluto sind  im Künftigen des 12. Hauses: Sonne/Uranus/Merkur, im 12. Haus gekennzeichnet als derzeit nicht-greifbar,  Vermögen und Märkte also wohl in einem Zustand künftiger Ursprünge, was aber bedeutet, dass gegenwärtig nur der Verzicht (Pluto) und die Einschränkung (Saturn) gegeben  sind.

Ab 20. September sind dann, auf der Basis von Waage, Venus und Jupiter im ersten Haus Anzeiger für eine Konsolidierung der Reserven, was für eine relative Verbesserung der Lage im Oktober spricht, wenn auch Saturn und Mars - in der umgekehrten Richtung wie jetzt - als Ereignisse angetroffen werden, also Einschränkung des Eigenverbrauchs und Neubeginn eines reiferen Bürgergeistes.

Und Berlin?

Äquinoctium 20.3.2012
UTC 5:14 Berlin


 Hier ist Zweierlei zeitlich und inhaltlich verschoben:
  1. 1. Sind Verzicht und Opfer im Zeichen Plutos im 10 Haus als vor der Zeit angezeigt, quasi als Hausgeist väterlicher  Weisheit.
  2.  Ist das 6. Haus als Löwen -"Baustelle" kenntlich. In Berlin geht es also nicht wie bei den Griechen ab dem 20.8. um Aussteuerung (Jungfrau) angesichts von Vermögen und Marktzugängen (Sonne/Merkur) auf die keine Zugriffe möglich sind, sondern in Berlin geht es um die Verausgabung von Vermögen, das - Sonne auf dem ASC - real ist. Aber auch hier erfolgt zur 2. Septemberwoche die Mars/Neptun/Mond-Resonanz mit der Anzeige von Auflösung und völligem Neubeginn.




 Äquinoctium 20.3.2012, 
UTC 5:14, Paris

Weiter westlich in Europa zeigt Paris den Mars, wie er um den 20. September an der Oberfläche auftaucht und öffentliche Erscheinung wird.
Madrid mit einem Aszendenten von 1,4 Fische = Neptun bleibt das große Mond/Neptun-Problem in Europa - denn Mond/Neptun = Auflösung des Daheimseins - am Asc,  zeigen Spanien als Standort des zusammengebrochenen Immobilienmarktes ...

Soweit die aktuelle Skizze.

Gibt es Fragen?

Anmerkung: Zu den Neuanfängen, die in der Öffentlichkeit nicht sichtbar sind und in die Stammtisch-Gespräche und die Finanzmarktpropaganda keinen Eingang finden, gehört etwa dieses:

Gespeichert und gepostet: UTC 17:36.
















der

Montag, 27. August 2012

Sonne verschwendet vernünftig und Venus sammelt das Gold innerer Verschwendung

27. 8. - 3. 9. 2012
unter dem Nördlichen Tierkreis
und unter den Nördlichen Königskonjunktionen
der vier Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser
aus den Jahren 1603, 1802, 1980 und 1305
( Anklicken vergrößert)






20 . 8 . 2012
Himmlische Wasserstände über der Murnauer Boje
(fast alle)

Meditation von Zeichen und Zeiten
Neueste Meldung über himmlisch - irdische Spiegelbilder


Konfrontation der Sonne durch Neptun
samt der göttlichen Geborgenheit im Chaos des ewigen
ersten Schöpfungstages
und umgekehrt
wenn die Absichtslosigkeit im Bild des Neptun
an einem Pol gesammelt ist dann bleibt dem Spiel des Herzens
 im Bild der Sonne  am Gegenpol nur die
absichtliche Verschwendung

und Merkur auf den Spuren von  Sonne nach der Chronik der reinen Verschwendung in Löwe
nun kurz vor der Wandlung
in die Chronik der göttlichen Vernunft der
vernünftigen Verschwendung
in dem hinreißenden Tierzeichen der
Jungfrau
Europa
in welcher das vernünftige Herz
dem Leben die Krone
reicht
von Gott und Mensch

zufällig heute auch Montag
wo Sonne
Herz
dem Fest von
Vater Saturn und Sohn Jupiter
im heiligen und unheiligen Element
Erde
vom 17.7.1802 ...

 
einmal
alljährlich strahlend und spendend
im goldenen Glanz beiwohnend
dem Fest der väterlichen und
versöhnenden Geister
auf 5,1°
an den Märkten
der Vernunft
zu Gast und geehrt
von der Jungfrau

bis



 dann
Jahrhunderte später
am dann folgenden Fest in 665 Jahren
am
12.2.2577

ferne Sonne  dann
alljährlich der Erde
Väter und Versöhner
auf den schroffen und klaren Höhen
des Steinbocks
besuchen wird …

folgen wir nun Venus
die dieser Woche eine eigene Dramatik verleiht
in der Komödie des Lebens
denn Venus
Göttin von Stadt und Bühne
liebt die Komödie die zwar väterlich ätzt
aber zur Versöhnung führt
Göttin und Mensch
in alltäglicher Verkleidung und Tagesform
Venus also besucht das virtuelle
Licht der Erde
Sonne
vom 17.7.1802
24,5° im Krebs
für Jahrhunderte
Herz der Erde also
dem wurzelnährenden Element
im inneren Menschen
voll all der gemischten Ladungen
die  im Inneren mit den Wassern der Gefühle
kreisen

auf dieses Herz der Erde
wirft Sonne den Samen
des Lichts 
alljährlich am 17. Juli

und Venus wird am Samstag
dieser Woche
mit diesem Herz der Erde
göttlichen Wurzelsamen tauschen
und - Mundanomaniac notiert:
einladend Menschen in den inneren Menschen
wo Samstag gefeiert werden wird

in Anwesenheit übrigens der Vätergötter
und Ahnen die unsichtbar über und im Inneren Menschen
immer bereit sind
das Werturteil 
 Gefühl 
zu beraten

und im Beisein von
 Ahnen und fernen Nachkommen setzt
jetzt der frische blinde Impuls im Skorpion seine göttliche
Marsrandale fort
alle Peinlichkeiten unter dem Teppich
hervor kehrend

während in den Medien und auf den Wegen der
jungen Welt
der große Kreisel Jupiter
den Trichtertanz
tanzt

während weiterhin Pluto und Uranus
und mit ihnen Treue und Anstand
und wilde Freiheit
einander Vorwürfe machen
im unaufhebbaren elementaren Streit  der Elemente
oder im gemäßigten Handeln
oder im  klaren Schauen nach
dem gemeinsamen „Dritten“
dem „Gefäß“
im inneren Menschen 
diesem zuarbeitend
im „Mauern“
 an den "Wänden" der Elemente
der immer bestehenden
 geheimen
ergreifenden gemeinsamen Behausung
von Gott und Mensch


Gespeichert 27.8.2012, UTC 13:09, gepostet: UTC 13:30






Montag, 20. August 2012

Geborgenheit im Chaos des Kommenden 2.0

20. - 27. 8. 2012
unter dem Nördlichen Tierkreis
und unter den Nördlichen Königskonjunktionen
der vier Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser
aus den Jahren 1603, 1802, 1980 und 1305
( Anklicken vergrößert)



20 . 8 . 2012
Himmlische Wasserstände über der Murnauer Boje
(fast alle)
Meditation von Zeichen und Zeiten
Neueste Meldung über himmlisch - irdische Spiegelbilder


Dies ist die Woche, wo Sonne 

Brunst und Verschwendung von Kraft und Endlichkeit 
durch die Resonanzen des Neptun rennen wird
 
alles Leben kommt – langsam - aus dem Wasser
Wasser ist das Kind
„so ihr nicht werdet wie die Kinder …“


Sonne Leben 

auf dem Trocknen von Löwe und Jungfrau
Savanne und Wochenmarkt
in Resonanz zu
Neptun
Kind + Leben 

am Grund der kindlich einfachen  Wahrheit

eine Woche Sinn und Summe zu gleichen Hälften
Leben in
Begegnung mit dem Ergänzenden
luja sog i

Merkur – im Abstand – den Verschwender Sonne begleitend zum Familiengericht

als welches Jungfrau die Rechnungen prüft

Venus im Abmarsch  nach der Woche mit
Uranus und Pluto im gemeinsamen
Drei -Ecken- Mauern

Venus-Pluto- Uranus
hatten Gelegenheit am Haus der Individuation
die Ecken der Gemeinsamkeit in Verschiedenheit

Zwischen Erde - Feuer - und Wasser
weiter auszumauern

Mars

ja Bruders  und Schwesters
blindes Toben
tobte vorige Woche beim Vater hinein
übermüdete Wächter
tobten zurück

mächtigste Resonanzen
Erdsonne -
Luft- und Feuer-Pluto
mischten sich hinein
aus den Äonen der Elemente
Erdherzen -
und mit ihnen

statt Fahnen und Ungegorene
Ahnen und Ungeborene


und Jupiter 

weiter im weitem Bogen der
realen Details 

in den heiligen Schichten des
Erdgeistes

Sinn
anschaulich machend für Sinn-Blinde

und Sonne noch einmal …
der Sinn 

der vom Kind Neptun aus 1-2° Fische
herauf gewellt und gestrahlt wird
das ist der
Sinn
für Merkende
und als dieser erscheint für sie
Erdmond in den Fischen
als das  geborgen Sein 

der Zärtlichkeit
 im Chaos
des Kommenden


während am Samstag
Mars
nunmehr in Skorpion
Vater und Sohn des fließenden Elements
besucht an ihrem jahrhundertealten 
Standort
im gemeinsamen realen und 
virtuellen Licht vereint
in der Sichtbarwerdung der hohen Mitte
eines lebendigen Seelengrundes



 

Gespeichert: 20.8.2012, UTC 14:25, gepostet: 14:35.

Sonntag, 19. August 2012

Go West Septar - die Siebenjahresbarke von NY, Peking und Tokyo


Um die Serie der Betrachtungen zum neuen Erdseptar (-jahrsiebt) vorläufig abzuschließen, gehen wir in zwei Global-Schritten westwärts und treffen zunächst auf den Standort der „Herren der Welt“ welcher, wie bekannt, sich in New York in der Wallstreet befindet.
Dort hat man es mit der Frage der Reserven zu tun:

 New York 2012 – 2019
Königskonjunktion Erdelement von 1802
31. Septar  vom 17.7.1832 UTC 4:38





Wie zu sehen ist, erscheint das Jahrsiebt bis zum Sommer 2919 als Entfaltung der gesellschaftlichen Reserven im Zeichen der Sammlung - und damit des genuinen Reichtums - im Herdensymbol Stier.
Damit ist astrologisch entscheidend, in welcher Verfassung die Herrscherin des Stiers, Venus, sich befindet.
Dazu nun muss nach all dem in den Vorblogs zum neuen Septar Gesagten nicht viel ausgeführt werden: ein Blick auf die Konstellation des Septars sagt alles Nötige:
Venus ist, zusammen mit Sonne, in diesem Jahrsiebt Objekt der Belagerung durch Neptun aus der Opposition in Steinbock.


 New York 2005 - 2012
Königskonjunktion Erdelement von 1802
30. Septar  vom 17.7.1831 UTC 22:37


Im letzten Septar war NY übrigens der Ort, der Erscheinung (ASC) für Schütze = die Ausdehnung (Trichterfunktion), mit  Schütze-Herrscher Jupiter im zweiten Haus = Bestand, in Konjunktion mit Uranus = die Aufhebung des bisher Gültigen, ebenfalls im zweiten Haus. Also die ausgedehnte Aufhebung von Beständen. Wie sehr spricht das Septar die Wahrheit aus: von 2005 – 2012 die ungeheure Konjunktur von Häuserbauern (auch 2. Haus) die es sich gar nicht leisten können und folglich die Insolvenz all der Riesenbanken, die sich mit dem Geld der Steuerzahler und Bilanztricks „gesund“ geschwindelt haben.
Was noch ins Auge fällt: die Neptun-Belagerung aus dem Steinbock = der schwache Staat, wird in NY (unwesentlich anders: Washington) zur Erscheinung, denn was im ersten Haus regiert, Steinbock – eingeschlossen als Mit-Herrscher des Schützen - das wird in „Personifizierung“ zur Erscheinung.
Und als was wurde der schwache Staat tatsächlich zur Erscheinung? Der Ausdruck lautet: TBTF „To big to fail“. Mit anderen Worten: die betrügerischen privaten Superbanken können, mit Duldung von Washington,  was immer sie anstellen, damit rechnen, dass der Staat ihre Spielschulden begleicht. Das kommt, weil es für diese Bank-Kolosse ein Leichtes ist, die Senats- und Kongressabegeordneten und ein Heer von Lobbyisten zu finanzieren, die jeden Gesetzesentwurf „bankenfreundlich“ macht, und gar bei der Präsidentenwahl … die Bank Goldman Sachs hatte dem Wahlkämpfer Obama seinerzeit den größten Scheck ausgestellt.
Mehr ist zu den USA erst mal gar nicht  zu sagen, außer terminlich: der Neptun im zehnten und Sonne/Venus im vierten Haus sind im „grünen“ Rhythmus des Sinns = rechtsläufig mit der Sonne, nach 5 Monaten, also im November/Dezember „dran“, nachdem die Krisenlage in Europa im Oktober auf die Spitze gelangt ist.

Und weiter nach Westen … viel weiter, über den Pazifik, nach China:


Peking 2012 – 2019
Königskonjunktion Erdelement von 1802
31. Septar  vom 17.7.1832 UTC 4:38



China hat, wie die USA-Ostküste, diese 7 Jahre das Schicksal  einer durch Neptun aufgelösten Venus. Es teilen sich ja Stier und Waage die Herrscherin. Und wenn, wie allgemein gesagt wird, Waage die Harmonie anzeigt (wieso eigentlich? Dass die Waagschalen zu einander im Gleichgewicht sind, ist doch ein Sonderfall)), dann ist diese Harmonie in der Konstellation Venus/Neptun  aufgelöst und im Begriff durch eine neue Harmonie, die noch ganz „klein“ und von den jetzt Mächtigen unbemerktist , abgelöst zu werden.
Der schwache Steinbock ist im Falle Chinas für die kommenden 7 Jahre Herrscher des 4. Hauses und damit  ein schwacher Staat im Inneren.
Der Skorpion als Herrscher des zweiten Hauses erscheint als Hinweis, dass Chinas Reserven vom Himmel her bestimmt sind, Gegenstand eines Opfers zu werden.   Und dieses  wird aktuell ab der rhythmischen Auslösung im Februar 2013bis in den September nächsten Jahres. 
Die Venus-Schwäche dagegen ist schon, ausgelöst durch den Aszendenten, Zustand diese Sommers und in den Wirtschaftsnachrichten oder der Wirtschaftspropaganda ist das Thema des zurückgehenden Wachstums in China seit einiger Zeit Tagesthema.
     
Von China nach Japan. Tokyo, nach den „verlorenen zwei Jahrzehnten“ und einer Viertelung der Börsenkurse nach dem Crash von 1990, ist am weitesten Fortgeschritten in der Wirtschafts–Malaise.  Der Vorteil dieses Landes liegt darin, dass die Japaner manische Sparer sind und dem Staat all das Geld geliehen haben, mit dem er die insolventen Baken  gerettet hat.    Japan ist daher vom internationalen Finanzmarkt     weitgehend unabhängig anders als die verzockten Finanzmärkte der verzockten europäischen Süd-Staaten.
In den kommenden 7 Jahren erscheint Japan nichtsdestoweniger als Hort des Verzichts:

 Tokyo 2012 – 2019
Königskonjunktion Erdelement von 1802
31. Septar  vom 17.7.1832 UTC 4:38



Der Herrscher des Skorpions, Pluto, im fünften Haus im Widder, lässt „den Verzicht“ als Ausdruck einer seelischen Stärke = fünftes Haus, erscheinen. Im übrigen ist dieser Plane in der sieben Jahren ohne Haupt-Resonanz mit einem der anderen Planeten. (Er bildet zwar ein „wohltätiges“ Trigon (120°) mit Merkur, aber das hat in unserer Betrachtung problematischer Konstellationen nicht zu sagen).
Immerhin ist Plutos Hausherrscher der Neptun …, was denn doch den Zusammenhang mit den vorher betrachteten Welt-Erd-Konstellationen herstellt und gewissermaßen den Boden beschreibt, auf dem das japanische Opfer in diesem Jahrsiebt stattfinden wird.
Damit soll es der wichtigsten Eckpunkte in der Betrachtung der Nordhalbkugel genug sein.
Die Geschehnisse der kommenden Jahre werden genügend Anlässe bieten, im einzelnen darauf zurück zu kommen, zumal zu den Inhalten des außermenschlichen Erdschicksals, wie Erdbeben usw.,  hier noch gar nichts gesagt ist, wiewohl diese ebenfalls in den Septaren der Königskonjunktion im Erdelement verzeichnet sind …

  Östlich Sendai  2005 - 2012
Königskonjunktion Erdelement von 1802
30. Septar  vom 17.7.1831 UTC 22:37





Gespeichert 19.8.2012 UTC 16:36, gepostet: UTC 16:56.

Mittwoch, 15. August 2012

Zweimal Europa in der Neptun-Belagerung der Sonne

Am heutigen hochsymbolischen Feiertag der Auffahrt Mariens hinauf zum Himmelsthron, der  bis zum neuen  Dogma von 1950 der rein männlichen Dreieinigkeit vorbehaltenen war,  präsentiert der Spiegel diesen Aufmacher:

Diese Billion Euro ergibt, wenn MM richtig gerechnet  und in gedachten 500-Euro-Scheinen übereinandergelegt hat, eine Summe , die einen Mast darstellt von 400 Kilometern  Höhe – und weil jeder Verlust zugleich der Gewinn einer anderen Seite ist,  kann man sich die zwei gleichlangen Holme einer finanziellen Jakobsleiter in den Himmel denken, einer hell einer dunkel,  mit den Sprossen der Jahre und Jahrhunderte dazwischen … und viele  sind in den letzten  Jahren  faul geworden ...
…diese Billion Euro - tausend mal tausend Millionen -  haben  zirkuliert , sind  bezahlt  worden, sind -als  geleistete Arbeitszeit- erzeugt worden, konsumiert worden, beliehen worden,  und - welches Paradox: illusionäres Zahlungsversprechen und zugleich reales Tagesleben -
 und nun … sie können  nicht zurückgezahlt werden, alle diese künstlichen Konjunkturen auf Kredit, die  tatsächliches Leben geworden sind, wie  all die Neubauten der Niedrig-Zinsjahre, ökonomisch unsinnige närrische Versprechen die es nur gabt, weil die Konjunkturen sonst nichts hervorgebracht, keinen Glauben geweckt hätten.  Gesellschaft, konsumgesättigt, ja übersättigt … von ihrem "Gott" ...
also Verminderung der Umdrehungen bei bleibender vorsichtiger Vorwärts - und Rückwärtsbewegung der verschiedenen Teilnehmer  und Völkern - die Schulden aus der Turbozeit sind niemals zu bezahlen, wie aber und was auf menschliche Weise aus dem Chaos schöpfen ?

Der alte Kapitalismus kann seine Schulden nicht zurückzahlen, höchstens zeitweise eine junge aufstrebende Wirtschaft, die  aber noch keine hat –
Diese Erkenntnis sieht MM  unsichtbar um sich greifen über den Türmen des Zinseszinses in den oberen Etagen der bankrotten Banken …seit viel längerer Zeit als alle hier meinen.

Die Wirtschaftskrise hat zur Finanzkrise geführt und die Finanzkrise führt immer klarer in die  anthropologischen Krise,  die aber beschreibt einen Zivilisationswechsel.

Der Untergang der römischen Zivilisation …
Der Untergang der katholischen Zivilisation …

Da fiel mir  eine alte Studie von 2005 ein ...


und die Königskonjunktion im Erdelement von 154. n Chr. die auch, wie die für uns Zuständige, die Sonne im Krebs hatte.

Da summte es in mir, da muss es doch auch, einmal in den ersten 300  Jahren diesen   35 Jahre dauernden Auflösungszustand einer alten Zivilisation gegeben haben  wie es selbigen vielleicht heute gibt.

Einmal für 35 Jahre, innerhalb der ersten 300 Jahre nach einer Königskonjunktion, muß Sonne = das Vermögen der Starken , sofern  es einer einer alten Ordnung angehört,  den Untergang erleiden, weil Sonne 5x7 Jahre von den auflösenden Resonanzen Neptuns "belagert" wird.

 Weitere ca. 300 Jahre später wiederholt sich diese Krise. So folgt der jetzigen Belagerung der Sonne von Neptun aus Steinbock seit 1991 ab 2271, also 280 Jahre später, die Krise durch Neptun-Resonanzen aus Widder.

Aber gleichzeitig mit Chaos und Auflösung muss  das embryonale Stadium einer Zukunft, in Form eines historischen Fötus, seiner Reife entgegen gehen und - gleichzeitig im Spiegel der Erscheinung -  neugeborene Menschen zeigen, die einer künftigen Epoche angehören.

Die Macht in dieser Zeit von Schwangerschaft und Neugeburt ist dem Götterpaar Neptun und Mars verliehen und sie ist denen auferlegt, die an den alten Zustand gefesselt sind.

Also langer Sinn kurze Tat: Mundanomaniacs historische Recherche ergibt folgendes Bild :



406 – 413 n. Chr.
37. Septar der Königskonjunktion im Erdelement
von 154 n.Chr.

Das erste Haus mißt 35°. Geteilt durch 7 zeigt: nach 5 Monaten=25° ist von der Schwingung Neptun erreicht. Fazit: Neptun löscht nach 5 Monaten durch Resonanz aus der Opposition  ein Vermögen
Sonne mundan
das Vermögen der Starken ...
(im Krebs: Familien)

Noch zur technischen Erläuterung:
Etwa 15 Erd-Jahre braucht Neptun für den Schritt von einem Zeichen zum nächsten.

Auf dem Weg durch Septare (Siebenjahres-Schwingungen) braucht Neptun das Siebenfache = 105 Erd-Jahre.
Je nach seiner Stellung bei der Königskonjunktion, auf seinen Winkel zur Sonne kann der Weg des Neptun zur Sonne kürzer oder sehr lang, sein. Er kann aber nicht länger als etwa 300 Jahre sein, weil „bei der Sonne“ meint, bei einem der vier Resonanzknoten, über die jedes Licht und jeder Planet an jedem Ort immer  im Tierkreis verfügt, und die die Astrologen mit Konjunktion, Quadrat und Opposition bezeichnen.

Die Neptun-Belagerung der Sonne in den Schwingungsjahrsiebten einer Königskonjunktion stellt sich also spätestens innerhalb der ersten 300 von 800 Jahren (ich runde) ein und von da an etwa alle 300 Jahre.
 
Die Königskonjunktion im Erdelement  von 154 n.Chr. geht uns gegenwärtig so besonders viel an, weil - damals, wie heute - die Sonne im Krebs brannte. Was nicht weniger besagt, als dass das Vermögen der Erde "im Inneren" gefunden werden muss.


Zurück zu Rom

Nach dieser "innigen"  Königskonjunktion im Element Erde – mitten in der römische Kaiserzeit – hat Neptun 252 Jahre gebraucht oder Zeit gehabt - bis die "Dämme der Sonne" Roms gegen die Völkerwanderung am Sivesterabend 406 brachen und volle drei gemanische Stämme sich über den Rhein nach Gallien wälzten im Zeichen einer reifgewordenen Belagerung der Sonne Roms durch Neptun and der von Legionen geräumten Rheingrenze des Römischen Reiches gegen die Germanen.

Wir können nun den näheren zeitlichen Ablauf dieser Neptun - Belagerung im Bild darstellen:  Sonne erhielt aus dem Steinbock – genau, wie jetzt – die Opposition des Neptun - zeitlich dargestellt mit roten Doppelpfeilen  auf den Standort der Sonne.


Rom unter Neptun-Belagerung 385 – 420 n.Chr.
14. - 18. Septar von 154


Ich verzichte darauf, die parallelen historischen Quellen zu zitieren, das soll der Forscherfreude meiner Leser vorbehalten bleiben.
Es zeichnet sich – Neptun im Steinbock - das Bild kindlicher Schwäche des bestehenden Staates und kindlicher Stärke von zunächst anonym  neu entstehenden Verfassungen.

Und hier nun unsere Gegenwart



Die Sonne über den Goldmachern der Wall Street und der Londoner City ermunterte diese  in ihrer Not eines stagnierenden Kapitalismus den Good Will = Neptun unendlich weit aus zuweiten um der Welt the "Great Moderation" zu bescheren.

In unserem Falle, die wir vielleicht Zeitgenossen einer neuen Völkerwanderung sind, hat es 210 Jahre gedauert, bis es in diesem Jahr zum Höhepunkt der gegenwärtigen Neptun-Belagerung gekommen ist.
Wenn Geschichte sich wiederholen würde, dann müsste es  im Oktober sein, dass die Dämme brächen.

2012 - 2019
31. Septar der Königskonjunktion Erdelement von 1802
auf Berlin


Es wird sich aber vielleicht zeigen, MM ist guten Mutes, dass der europäische Mensch (homo europaensis) also die europäischen Eliten gemeinsam mit den europäischen Indignierten den rettenden Abstieg von der Über-Konsum-Leiter dieses anthropologisch unhaltbaren Hochdruck-Konsumismus, bewältigen, weil sie es müssen, weil  allen Angst und bange davor ist, das es jemals wieder zum Äußersten kommen sollte in Europa.

Es kann also nur ein Europa geben das gesund ist wie ein Kind : das Europa danach in jedem Einzelnen unserer schönen Nachbarn und in uns.



Gepostet: 15.8.2012, UTC 20:15                                                  

Montag, 13. August 2012

Herz des Jahres besucht die Spiel-Bank der Erdgötter

13. - 20.  8. 2012
unter dem Nördlichen Tierkreis
und unter den Nördlichen Königskonjunktionen
der vier Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser
aus den Jahren 1603, 1802, 1980 und 1305
Handelsblatt: Das Casino ist geöffnet

 13 . 8 . 2012
Himmlische Wasserstände über der Murnauer Boje
(fast alle)

Meditation von Zeichen und Zeiten
Neueste Meldung über himmlische - irdische Spiegelbilder

Sonne weiter in Löwe
glühender Gasball in der Leere
des Alls
Sonne

im Sommer der Nordhalbkugel
unter ihr die
mehr oder weniger
erwärmten Nordler
im halben Jahresoptimum
des Augustus
auf deutsch: des "Mehrers"

Sonne
Riese
nicht nur im Raum
Herz  
Riese
nicht nur in der Zeit
einander zugeordnet und
in Alchymie

und Astrologie
verbunden

... auf der Erde und der Chronist und Schreiber der Urteile
Merkur

vermerkt auf den Spuren des Herzens

des dummen Herzens
das Vögel und Menschen
und alle Geschöpfe
wärmt

... und  Erzähler Merkur hat wahrgenommen
von den Geschlechtern der Löwen und Stämme
der Familien über den Hügeln der Savanne
welche die Herden der Looser
gesund erhalten

und für Samstag den 18.

ist für  Sender  Sonne der Einsatz
auf 26,1° Löwe gesetzt

jedes Jahr
 und 

wird vermerkt im Äonenbuch 
des Elements Erde ...

vereint  also Samstag

 Sonne ihr Herz-Licht mit
den Reserven und der Schwere
von Erd-Venus


mit der „Bank
auf 26,1° Löwe“
 ja, ihr habt richtig gehört: die Bank
sprich Venus
am Spieltisch
der Erde

seit 1802
 Venus Erdelement 

der Königskonjunktion im Erdelement 
auf 26,1° Löwe 
Spiel
des wachenden
weiblichen Menschenherzens

ihr alle, deren Liebe „(noch) schläft“
(George Harrison)
die ihr nicht
- zusammen mit  Sonne -
am Samstag diese Verlegenheit
- Reserven am Spieltisch –

im Licht des Herzens
begleiten und betrachten
könnt
wohl möglich habt ihr permanent
die Samenschau verpasst …

also das
Herzangelegenheiten …
entgehen Merkur 

der seinen König
Sonne stets begleitet
nicht
wenn nämlich dann
- auch zum Wochenende -
Venus gegen 8° Krebs in den 

feuchten Zeitfalten des Lebens
auf der  Quadrat- und Oppositions –

 Baustelle
der Zeit
die ganze Woche hindurch –
voll eingesummt … ist mit Pluto
will sagen den
unsichtbaren
und unbeweisbaren
Seelen der Toten …

und eingesummt ist
mit
dem Menschen
also eingesummt mit  beiden
Pluto und 

Uranus 
dem
ebenso unsichtbaren
wie unbeweisbaren Geist
des lebendigen Menschen
im Zeichen des Wassermanns

wie er hervorgeht aus den
Meeren der Zeit

im Schoß Gottes


jenes Menschengottes, dessen Licht
das Licht des vielfach ferneren
vielfach helleren
dahinter leuchtenden

Schöpfers Himmels
und der Erden

überstrahlt
was ihm nur Recht ist
dem Vater
wenn der Sohn
heller scheint

und ein ganz helles schwaches Brummen
kündet von dem stärker werdenden
Neptun-Summen welches aus dem Hintergrund
für Merkende beginnt
Multiplizitäten gütig und erschreckend
anzuordnen
dabei Heim und
Merkende der Erde
miteinander verknüpfend
über die nächsten Wochen

und Bruder Mars und seine Schlägertruppe
nun kurz angeleint vom Vater
auf der Bühne
der Gesellschaft
genannt Waage vereint
im ewigen Geist des Untergangs
 in der Zeit

diese Woche im Zeichen des
blauen Pluto der Bilder und Zeichen
besucht
von Saturn und Mars

Und Jupiter selber
Sohn des Saturn verknüpft 

ohne viel Beachtung
auf den Wegen
der Erscheinung
Träger mit Sinn

Gespeichert 13.8.2012, UTC: 16:30, gepostet:17:04





Sonntag, 12. August 2012

Many happy returns ...

... denn heute hat der Sohn eines jüdisch/ungarischen Architekten Geburtstag ...






12.8.1949, 21:50 Glasgow


... und das hat er mit den Resonanzen der  Elemente in dieser Welt zu tun (und umgekehrt):

FEUER (Erneuerung)




Mark Knopfler,
 Transite der Königskonjunktion im Feuerelement von 1603




ERDE (Herrschaft)





Mark Knopfler
Transite der Königskonjunktion im Erdelement von 1802


LUFT (Geist)

Mark Knopfler
Transite der Königskonjunktion im Luftelement von 1980


WASSER (Religion)



Mark Knopfler
Transite der Königskonjunktion im Wasserelement von 1305


und so klingt er 2010 mit

Songwriters: KNOPFLER, MARK

We've paid in hell since Moscow burned
As cossacks tear us piece by piece
Our dead are strewn a hundred leagues
Though death would be a sweet release
And our grande armée is dressed in rags
A frozen starving beggar band
Like rats we steal each other's scraps
Fall to fighting hand to hand

Save my soul from evil, Lord
And heal this soldier's heart
I'll trust in thee to keep me, Lord
I'm done with Bonaparte

What dreams he made for us to dream
Spanish skies, Egyptian sands
The world was ours, we marched upon
Our little Corporal's command
And I lost an eye at Austerlitz
The sabre slash yet gives me pain
My one true love awaits me still
The flower of the Aquitaine

Save my soul from evil, Lord
And heal this soldier's heart
I'll trust in thee to keep me, Lord
I'm done with Bonaparte

I pray for her who prays for me
A safe return to my belle France
We prayed these wars would end all wars
In war we know is no romance
And I pray our child will never see
A little Corporal again
Point toward a foreign shore
Captivate the hearts of men

Save my soul from evil, Lord
And heal this soldier's heart
I'll trust in thee to keep me, Lord
I'm done with Bonaparte


danke:
[ Lyrics from: http://www.lyricsmode.com/lyrics/m/mark_knopfler/done_with_bonaparte.html ]


© Universal Music Publishing Group


Gepostet 12.8.2012, UTC 14:46

Mittwoch, 8. August 2012

Sintflut in Manila



 700 mm Regen in zwei Tagen. Die Millionenstadt (1,7 Mio), in der Agglomeration Metro Manila (11,6 Mio),  ist vom Monsun ertränkt worden.

Hier das zuständige Septar der Königskonjunktion im Wasserelement:

2005 - 2012 Manila
Königskonjunktion im Element Wasser von 1303
101. Septar vom 24.12.1405 UTC 19:03
Es ist in dem am 24.12. endenden Jahrsiebt der letzte Siebenmonatsabschnitt, der am 24. Mai das Regiment übernommen hat. Wir erkennen im roten Rhythmus gegen die Sonne, dass Waage ihre Venus ausgelöst hat mit ihrem Standort im Wassermann des 3. Hauses und Jupiter ist im grünen Rhythmus im 4. Haus = daheim der Menschen ausgelöst, und das nicht nur  in den Fischen sondern zusätzlich mit seinen Quadratresonanzen zum Wassergott Neptun und zu Merkur. Und Jupiter, das sehen wir immer wieder, zeigt ausgedehnte Vorgänge an.
Die Venus im Wassermann aber ... Herrscher des Wassermanns, Uranus, hat in diesem Septar seinen Platz an der Seite der Sonne, also an der Seite jenes zentralen Ortes, wo die Vermögen der besitzenden Familien versammelt sind - dazu noch im zweiten Haus: mithin in der Hauptstadt.
Dieses Wasser-Septar hat einige Fluten gesehen. Zum Vergleich hier und hier.
Wie immer bei großen Katastrophen schaut Mundaniomaniac  nicht nur auf das zuständige Element-Septar. 
Der erste Blick geht immer auf die Tageskonstellation, also hier die von dieser Woche und die zeigt am Montag/Dienstag  nichts sonderlich Auffälliges.
Sodann ist das Äquinoctium zu befragen.
Äquinoctium 2012/13
20.3.2012 UTC 5:14 Manila

Hier zeigt sich ab 20. Juli in Manila die Herrschaft der Fische und des Skorpions. Innerhalb dieser Fische-Herrschaft zeigt sich zu Mitte der 30 Tage das Ereignis Mond/Neptun, also die Flutung der Heimstätten mit der Resonanz ( Opposition) des Energiestroms des Mars, der energisch durch das 2. Haus = das Zentrum des Landes treibt.

Die Verbindung des Uranus mit Sonne und Merkur,  durch Skorpions Pluto ausgelöst,  ist Anzeiger für aufsteigende (Uranus) heiße (Sonne) Luft (Merkur) deren Tätigkeit auch hier in Europa die eigenartig  monsunartigen  Regenstürme dieses Sommers bewirkt hat.

Gepostet 8.8.2012, UTC 16:06.
         














Dienstag, 7. August 2012

Europa in seiner neuen Siebenjahresbarke



Es ist, das ist mir bekannt, nicht nur für den astrologischen Laien sondern auch für den oder die zeitgenössischen  „Astrologen“ völlig unüblich, die Astrologie eines Elements zu erforschen und zu betrachten.
Bei den persisch/arabischen Astrologen im 8. und 9. Jahrhunderts war das anders.
Wenn man bedenkt dass die ganze abendländische Kultur aus den Händen der Araber und Juden  in Spanien empfangen wurde ...
Astrologie des Erdelements ... dabei ist die Projektion sofort behilflich: Astrologie des Erdelements – sind das nicht Berge, Städte, Herden, Märkte, Minen, Korn und Fleisch, Ehen und Dynastien?
Sollte man diese etwa in einem vierfach feineren Spiegel betrachten können?

Der Blog von Mundanomaniac ist seit April 2007 voll davon.

Aber noch nie in der Geschichte des Mundanen Tagebuchs ist der Wechsel von einem Element- Septar (Jahrsiebt)  zum nächsten beobachtet worden.


Hier und hier meine Feststellungen und Beobachtungenen  bisher:

Im  kurzen Blog von gestern  kam es zu einer Abgrenzung gegen das Erdelement während das Feuerelement eine deutliche Sprache sprach.

Ja, wie kann das kommen? Es sei denn, der Fokus Mensch habe es zu Fluch und  Segen in sich, die Elemente so in der Einheit zu vereinen, wie Gott sie in der Allheit vereint.
Es wäre dann zu jeder unsichtbar wirklich vorhandenen Insel der Einheit erforderlich, dass  der Abschied von allen eingebildeten Inseln der Einheit möglich wäre
und sei es als Wunder Gottes … auf dem gelebten Erdweg e nach Innen.

Die folgenden Rundgänge im Namen des Menschenschicksals führen auf nie bewusst begangenen Pfaden vorbei an jenen Abgründen und ausgesetzten Stellen, möglichen und manifesten  größten Katastrophen und kollektiven  Schmerzen  – bei der himmlischen Komödie der inneren Besteigung des Selbst-Berges – ohne welche   eine solche Insel der Einheit zu zweit nimmermehr gefunden werden mag.

In Mittel -Europa

Beginnen wir mit Athen. Die Prognosen in der Wirtschaftspresse und auf den Wirtschaftsseiten neigen hin und her zwischen der  Gewissheit eines Staatsbankrotts, und der  Versicherung aller Offiziellen, allen voran EZB-Präsident Draghi, der ihn ihn gestern erneut unisono mit dem offiziellen Euro - Europa  ausgeschlossen hat. Nun sind Euro-Akteuere und - Exponenten immer Resultate des Spiels jeweils bestehender Kräfte.


Nachdem die Erd-Septare des 20. Jahrhunderts Unerhörtes  dramatisch als „extrem selten“  angezeigt hatten, was sagt dieses Septar?

 Athen 2012 – 2019
Königskonjunktion Erdelement von 1802
31. Septar  vom 17.7.1832 UTC 4:38






Wie alle mitteleuropäischen Septare östlich von Paris und westlich von Moskau, zeigt es einen Aszendenten im Löwen, z.B. hier Berlin - mit fast identischen ASC aber anderem MC

 Berlin 2012 – 2019
Königskonjunktion Erdelement von 1802
31. Septar  vom 17.7.1832 UTC 4:38




Damit stehen die neu angebrochenen 7 Jahre im Zeichen des Schicksals  von "Lebenskraft" und „Gold“ oder, ganz allgemein, den privaten Vermögen der Nordhalbkugel in Familienbesitz. Denn Löwe gehört dem zweiten Tierkreisviertel an, in welches Krebs den „Eingang in die Gefühlswelt“, aus der das Leben entspringt, darstellt – mithin den Eingang in die Familie.
(Übrigens:  Krebs selber ist eine Angelegenheit des „Innen-Elementes“ Wasser.)

Sonne also, Herrscherin des Löwen, zeigt das Vermögen der Familienwelten. Sie steht  nun virtuell über Europa für sieben Jahre im 12. Haus. Das bedeutet: nicht in der Welt und nicht in der Zeit. Man kann sagen das „Gold“ im Zustand des Schwanger-Seins mit neuer künftiger Zeit und neuer künftiger Form und daher nicht zuständig und greifbar für das Gegenwärtige, für Notwendigkeiten der Gegenwart – außer – dort, wo die kindlichen und die erwachsenen  Kinder, die Keime des Neuen - unsichtbar aber unaufhaltsam im anonymen Leben spielend pflegen  …

Für die anderen aber heißt es gemäß der Erdarchetypen:  für reale Geschäfte kein Zugriff, dieses Vermögen  ist jetzt in Mitteleuropa nicht fassbar.

Eine ungeheure Aussage. Aber ist es nicht ungeheuer wessen wir Zeuge sind?

Der Merkur am Aszendenten – in seinen Zeichen sind Kenntniss, Skepsis und Ironie auf den  Wegen und Märkten der Nord-Welt unterwegs - dieser Merkur ist als Herr von Zwillinge und Jungfrau und Berater  des Zentralherren Löwe (Ich) auf Gedeih und Verderb  dessen  Schicksal mitunterworfen und Merkur ist daher auch mit ihm kindlich schwach, 12. - Häusler, noch nicht in der Welt,  aber morgen unaufhaltsam …

So -  und Venus in Konjunktion mit Sonne... da  teilt nun auch noch Venus mit Sonne das Schicksal der Nicht - Greifbarkeit in Europa. Wenn Sonne das private Vermögen anzeigt, so Venus das gesellschaftliche Vermögen, die gesellschaftlichen Reserven, Renten, Versicherungen usw.  Und , auch sie nicht greifbar im vorgesehenen Sinne.
Nur greifbar wo neu besinnt …, dort, wo in einem neuen Sinne gelebt und investiert wird ...  so kann man sagen.

Die Zukunfts-Prallheit und  gegenwärtige Nicht- Greifbarkeit der Potentiale von Sonne und Venus wird nun zum Überfluss noch extrem unterstrichen durch die Konstellation, die Sonne/Venus in  Resonanz mit Neptun in der Opposition in Jungfrau zeigt. Neptun der seine Markt - auflösende Resonanz aus dem sechsten Haus schickt wo er die Auflösung von Gegenwarts-Rationalität und aktueller Folgerichtigkeit bewirkt.
Im sechsten Haus ist  immer das steuernde Vermögen des Lebens und hier, gemäß Steinbock, dem kollektiven Übergeordneten, dem "Vater"  anvertraut:  Staat, Zentralbanken usw.
Neptun nun aber,  als Gast im Steinbock, zeigt an: „alles Übergeordnete in Auflösung“, sowohl wieder in Auflösung, also am Ende, aber auch „noch“ in Auflösung, also voll Zukunft und in noch unsichtbarer Gestalt.

Das gilt, wie gesagt, für ganz Mitteleuropa.



Und was, wann?

Wann die kommende erste kritische Zeit?

Sie ist erkennbar im unsichtbaren rhythmischen Durchgang  der gedachten Zeitwelle ab 16. Juli für sieben Monate durch das erste und das  12. Haus. Sie ist erkennbar nach dem Beginn am Aszendenten sowohl für Athen, wie auch für Berlin und beträgt im Durchgang durchs 12. Haus   bei einer Hausgröße von 30 Grad, geteilt durch sieben, 4, 3° pro Monate.

Somit ist nach nach vier Monaten = 17° Grad die Mitte zwischen Sonne und Venus erreicht.
Ereigniszeit also für Sonne/Venus - Opposition Neptun  Mitte November.

Alle weiteren Krisenwochen sind bei Bedarf an den  Siebenmonats-Rhythmen, oben und unten herum durch die Zeichen abzulesen: Stier, Widder, Fische, Waage lösen, wenn sie von der "roten" und "grünen" Zeitwelle erreicht sind, ihre Akteure aus in dem Haus, dessen Eingang  (Häusergrenze)  sie beherrschen, so z.B. Löwe gleich am 16.7. das erste und zweite Haus oder:  Person (=Land) und ihre (seine) Vorräte.

Also für Mittel-Europa  die erste Ereignis- oder  Resonanzdichte: Mitte November.

Wie es ausgehen wird? Ich sehe bei bisher gezeigtem Wohlwollen und kultiviertem Umgang miteinander kein Problem, bei dem es anders, wie bisher gehen sollte.

Schon im letzen Jahrsiebt war ja das Äußerste geboten. Die Konstellation Sonne/Neptun war noch dichter – das letzte Septar war der Höhepunkt - der Serie.

Es gibt noch eine zweite kritische Konstellation:

In all den vergangen und kommenden Erd-Septaren war und wird die Konstellation des Mondes über Gebühr ausschlaggebend sein, denn in seiner, also  der Herrschaft der Luna, alias Selene, befindet sich seit 1802 die Sonne der Königkonjunktion im Erdelement und kann nicht anders und das bis 2577.
Somit ist die Opposition Mond /Saturn ein weiteres Anzeichen dafür, dass die Europäischen Vermögen im Familienbesitz = Sonne im Krebs sich im  Kommenden  die Einschränkung durch Saturn gefallen werden lassen  müssen,  zumal, da Saturn im zweiten Haus steht, wo die Fundamente von Besitz und Reserven „wurzeln“.

Damit ist gemeint, das das Venus-Vermögen normalerweise nicht in die Verfügung von Privaten gehört, Venus-Vermögen ist gesellschaftliches, oder Herden-Vermögen und gehört als solches in die vom Steinbock kontrollierte Obhut des Kollektivs.

In der Nordhalbkugel-Welt ist Nordamerika die Heimat dieser Anomalie: Gesellschaftliches Vermögen bis zum Exzess in der Hand privat verfügenden „Investoren“.

In China ist das gesellschaftliche Vermögen in der Hand einer politischen Religion namens Partei, in Europa ehemals in der Konkurrenz von Dynastien … nun in einer noch nie dagewesenen heilsam paradoxen Konkurrenz und Kooperation von anonymen wirtschaftlichen und politischen Eliten, die , wie zu hoffen ist, allem Chaos gewachsen, über den Horizont der Gegenwart aufsteigen werden,   voller Zukunft und für Merkende schon lebbar …

WEST-EUROPA


Madrid 2012 – 2019
Königskonjunktion Erdelement von 1802
31. Septar  vom 17.7.1832 UTC 4:38


Madrid, London, Paris … - mit anderen Worten Westeuropa - ist Erscheinung von Silber, wo Mittel und Ost-Europa Erscheinung von Gold ist, oder von Nacht, wo die Goldländer den Tag versinnbildlichen.

Sie, die Westländer,  erscheinen als die Mütter, wo die Goldländer als die Väter erscheinen. Madrid hat den Aszendenten voll auf dem mütterlichen Erbe, dem gesellschaftlichen Vermögen der Venus. Und ist deshalb Zielscheibe des schärfsten Angriffs der Konkurrenz, der im Ausnutzen der Schwäche des US-Staates aus der Wallstreet geführt wird, wobei London als Quasi-Vorort der Wallstreet mit Krebsaszendent eine paradoxe Sonderrolle in Europa einnimmt ...

So, liebe Leser, das soll an dieser Stelle genügen. Mundanomaniac hat ein bisschen die Decke gelüftet.
Wenn keine Fragen gestellt oder Vermutungen angestellt werden von Euch, dann war’s das erst einmal von ihm aus.

Zu Amerika und Fernost und manchem anderen Land wäre  noch manches zu sagen ... und ist einiges in Vorbereitung.

Gespeichert 7.8.2012, UTC 16:16, gepostet: UTC 17:35







Montag, 6. August 2012

Mega-Blackout in Indien - und welches Septar?

Wenn Mundanomaniac mit Ereignissen, wie dem obigen konfrontiert ist, dann stellt sich der Forscherneugier immer die Frage: welches Element zeigt es in seinem aktuellen Septar.
Schnell einen Blick auf das neue Erdseptar:




Neu Dehli 2012 – 2019
Königskonjunktion Erdelement von 1802
31. Septar  vom 17.7.1832 UTC 4:38


Hier im Erdseptar ist derartiges, wie ein Zusammenbruch von Ladung oder  Energiefluss nicht zu erkennen. In der Jungfrau geht es eh nicht um Ladung und Elektrizität, besser gesagt: die Jungfrau kennt als Spiegelzeichen der Waage eh nur das Sowohl-als- Auch. Und auch die ausgelöste Mond/Saturn-Opposition redet nicht über Energie und Ladung, sondern eher von (Magen-) Schleimhäuten und Mangel, bestenfalls Einschränkung.

Gehen wir also zum Feuer-Element und der Königskonjunktion von 1603 in diesem Element. Hier müsste das Unerwartete, der größte Stromausfall in der Menschheitsgeschichte, deutlich sichtbar sein und dessen weite Ausdehnung ist ohne einen Jupiter nicht denkbar.

Neu Dehli 2009 - 2016
Königskonjunktion im Element Feuer vom 17.12.1603
59. Septar , 1661 12 17 UTC: 8 45 

Hier sieht es gleich ganz anders aus:  mit Aszendent Stier kommt ein gesammeltes Potential und seine Schicksale in die Erscheinung. Mit  Stier-Venus- Konjunktion- Aufheber -Uranus ist das Bild der unerwarteten Aufhebung . Und das zehnte Haus in welchem das Jahrsiebt (= Stiervenus) wirkt, ist gleich das, in welchem das Grundsätzliche der  Bestimmung  des Jahrsiebts sichtbar ist.
Und siehe, hier ist es, das auf den Grad exakte Quadrat zum Ausdehner Jupiter sowie  zu den Lebensvorgängen des Alltags im Zeichen des Mondes. Dazu kommt als Anzeiger der - aufgehobenen - eigentlichen Energie:  Mars im Fluß des Krebs in  Opposition zu Venus/Uranus.

Und wann ist diese Konstellation ausgelöst? Antwort: von "oben" , vom Sinn her durch Venus gleich 2009; dann von Wassermann/Uranus her zwischen Februar und September letzten Jahres und ab April 2012,  ausgelöst durch Schütze.

Von unten, von der Erscheinung her, ist ab April 2012 durch Löwe  Feuergott Sonne ausgelöst im Schützen, und mit ihr in Opposition Pluto, der immer, wenn  er "unten" steht, die Erscheinung des Netzes hervorruft.

Nach dem Gesetz: ein Licht/Planet kann nur so, wie es das Zeichen in dem es/er steht, zulässt, ist Sonne/Pluto ab dem 17. April 2012 dem Jupiter samt seinen Quadraten unterworfen und zwar nicht nur 7 Monate ...   was die Eingangsfrage beantwortet.

Gepostet: 6.8.2012, UTC 17:45

Vereinigung von Zorn und Zentrum kommt näher

6. - 13. 8. 2012
unter dem Nördlichen Tierkreis
und unter den Nördlichen Königskonjunktionen
der vier Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser
aus den Jahren 1603, 1802, 1980 und 1305
( Anklicken vergrößert)

 
6.8.2012
Himmlische Wasserstände über der Murnauer Boje
(fast alle)

Meditation von Zeichen und Zeiten
Neueste Meldung über himmlische - irdische Spiegelbilder


Löwen Sonne immer gleiche machtvolle Verschwenderin aus dunklen Wurzeln aufgestiegen schon über den Zenith des Jahres hinaus
Herzwasser reich an Verwandtschaft
Großer und große Verstärkerin
Herzwasser aus dem Dunkeln
Über trockener Erde ersehnte
Senderin Sonne
Allein mit den Sammlern und Zerstreuern
Und den Vögeln des Menschen
Augustsonne 2012
Am Hiroshimatag

Merkur 
Sonne wieder folgend an  seinem letzten Rückzugstag Angekommener
Sarkasmus
Sonne wieder folgend - in gemessenen Abstand –
Durch die Familie

Venus
Schwester der Erde und Tochter des Himmels am letzten
Tag im Erdgeist des Bruders
Morgen eintauchend in den Fluß des Mondes und
der Nähe
Der Menschenseele

Venus wird schiffbar auf den Flüssen des Mondes
Unsichtbar am sonnenhellen

Aber geborgen in unserer Seelen Tage
Die ruhenden Lasten

unter Wassern wirbelnd um die
Mitte seiner Betten

Gehalten vom Sonnenecho in unseren Herzen

Die Barke der Venus

Erzählt von der sinnreichen Schwester
Sophia unsichtbar
Auf dem Weg
Jupiters in den Zwillingen

Wie die Glocke des Vaters in der Sonne
Erschütternd den Schoß
der herbstlichen Geliebten
Einen

Gewünscht wäre eine irdische
Götterwelt

Genannt Waage in welcher
im Bild und Zeichen von Mars
 Frühling und Bruderwelt
als Familienmitglied
zugesellt ist

Bild und Zeichen von des Bruders Frühling
in der Himmels – Tochter – Waage-Welt
des herbstlichen Liebeslagers

und  Bruder Mars
diese Wochen schon ganz hin zum Vater gesellt
vor der Vereinigung in der nächsten Woche
im Mars Konjunktion Saturn Fest
Vater und Bruder Fest
nächste Woche
wo Tobendes ein Zentrum findet

in der Trockenheit der Tochter
nahe im Zentrum im Bild
und fern auf dem Zeitpfeil
wie die Ehe
des Menschen



Und seinem Geist
im Bild
und Zeichen
Der Schoßerschütterung

Aber auf den Fittigen des Menschenvogels
durch und über Ahnen und Nachgeborenen
Alles
Durch  zwei
unbegreifliches
durch Augen

Gewisses
Durch Schoß und Lingam

zeitweises   

soviel von einer der Baustellen
wo Pluto – für
alle …

gemeinsam mit Vogelaugen über Allem
weil unter Gottes Augen

weil vom Uranus
geschöpft aus der Güte

wo das Weltkind darauf wartet dass
der Mensch wie Sand in der Wüste beginnt
 zu erblühen

was bekanntlich
 in der unendlichen Rührung ...
 beim Kind
anfängt

Gespeichert: 6.8.2012, UTC 11:55, gepostet UTC: 12:12



Ereignis 12.8.2012 Mars muß sich Saturn fügen